Krötenschutzaktion

Am 07. April 2011 führte der NABU Obereichsfeld eine Aufklärungsaktion auf dem Wirtschaftsweg zwischen Niederorschel und Breitenworbis durch. Zum einen wurden die Autofahrer auf die Sperrung der Straßen aufgrund der Amphibienwanderung hingewiesen. Zum anderen sollte die Frage nach dem Nutzen der fest installierten Leitsysteme in der Trasse der Ortsumfahrung Niederorschel gestellt werden.

Postkarte als PDF

Von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr konnten 95 Autofahrerinnen und Autofahrer -auf der der von 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr gesperrten - Strecke gezählt werden. Dr. Manuel Gebauer - Koordinator des Amphibienschutzes des NABU Obereichsfeld, NABU-Vorsitzender Arne Willenberg und Vorstandsmitglied Thomas Keppler überreichten den Fahrerinnen und Fahrer eine Postkarte und baten diese sich aus Rücksicht auf die Amphibien an das Nachtfahrverbot zu halten.

Der NABU begrüßt die Installation von festen Leiteinrichtungen für Amphibien, jedoch muss die Frage gestellt werden welchen Nutzen diese in diesem Fall haben. Durch die Erhaltung und Weiternutzung der alten paralell verlaufenden Strecke wird das Nutzen der Anlage größtenteils aufgehoben. Auch die halbherzige Sperrung der Straße bringt hier keine Besserung.